includ_a
Home Lyrics Orientalischer Tanz Orientalische Tanzkostüme Technisches Produktdesign Kontakt / Impressum

Enges Kleid - Stocktanzkleid

includ_table
includ1_ot
Kostüme für Orientalischern Tanz:
Bauchtanz-Kostüme
BH und Gürtel
Tellerrock
gerader Rock
enger Rock
Rock mit Passe
Schleier
Armstulpen
Enges Kleid
Bauchnetz
Kostüme für Tribal-Style-Dance:
Choli
Stufenrock
Hüfttücher und -Gürtel
Quasten
Turban
Tribalschmuck
Kleider für Folkloretänze:
Folklore
Andalusischen Tanz
Fellachentanz
Kallighy
Melaya Laf
Nubischen Tanz
Bekleidungen für Männer:
Männer
Hosen
Galabia und Hemden
Westen, Bolero
Tanura
Kopfbedeckungen

Da bei Tänzen wie dem Stocktanz weite Röcke den Stock im Schwung oft stören können trägt man meist ein Kleid das weniger Saumweite hat. Dies kann eine Galabya sein oder ein enges Kleid. Es kann mit Transparenten Einsätzen oder Ausbrüchen versehen sein. Mit reicher Stickerei oder ganz einfach gestaltet. Eine Anregung um mit diesem Kleiderstil zu arbeiten und seine eigene Inspiration zu nähen bietet die Anleitung hier.

  • Durchgehendes, langes Kleid
  • Figurbetonend oder weit
  • Seitlicher Schlitz
  • Ärmel, Manschetten
  • Oft bestickt
  • Wird meist mit Fransengürtel, Tuch oder Münzgürtel getragen

Welche Maße brauchen wir?

  • Taillenweite
  • Hüftweite
  • Brustumfang
  • Kleiderlänge
  • Evtl. Ärmellänge
  • Oberarmweite
  • Weite am Ellbogen
  • Handgelenkumfang

Der Schnitt

  • Am besten ihr besorgt euch einen Schnitt für ein enges Kleid
  • Aus diesem Schnitt könnt ihr alle anderen Kleiderschnitte basteln
  • Ich arbeite am liebsten mit Teilungsnähten, weil eine bessere Passform erzielt werden kann, besonders bei Problemfiguren
  • Bei Abnähern müsst ihr aufpassen, dass ihr sie gut ausnäht und bügelt
  • Schnittteile ausschneiden, zusammenkleben und anprobieren
  • Daran denken, dass ein großer Ausschnitt leicht klafft, evtl. einen kleinen Abnäher machen
  • Ihr könnt den Abnäher auch am Schnittteil zusammenlegen
  • Das Schnittteil verschiebt sich dann etwas

Das Kleid

Die Ärmel

Der Zuschnitt

  • Stoff rechts auf rechts legen
  • Schnitteile aufstecken, dabei den Fadenlauf beachten
  • Alles anzeichnen und durchradeln, Abnäher, Nahtzugaben, Halsausschnitt, Passzeichen...

Die Verarbeitung

  • Längsnähte stecken und zusammennähen, beachten, wohin der Reißverschluss kommt oder ein Schlitz ist
  • Schulternähte schließen
  • Passform prüfen und abändern
  • Passt es an Busen, Taille, Hüfte?
  • Zieht der Stoff irgendwo Falten?
  • Wo muss mehr Weite rein?
  • Wo muss etwas weg?
  • Wenn nun alles passt, dann geht es mit dem Ausschnitt weiter
  • Ausschnitt mit Schrägstreifen oder Formbeleg verstürzen
  • Bei größeren Ausschnitten gibt es oft das Problem, dass er klafft
  • Das lässt sich beheben, indem ihr schon beim Schnitt eine kleine Abänderung macht (siehe unten)
  • Ärmelausschnitt verstürzen, wenn keine Ärmel reinkommen
  • Ansonsten, die Abnäher im Ärmel nähen, gut ausbügeln
  • Die Ärmelnaht Naht schließen
  • Ärmel ins Armloch einstecken, anprobieren, ob er gut fällt
  • Ärmel einnähen
  • Bei Ägyptischen Kostümen sieht man oft, dass der Ärmel unten herum nicht eingenäht ist, wegen der Bewegungsfreiheit
  • Ich finde das sieht scheuselig aus
  • Ich bevorzuge eine Affenschaukel, die ich vom vorderen bis zum hinteren Ärmeleinsatzpunkt einnähe
  • Reißverschluss einarbeiten
  • Kleidersaum nähen
  • Wenn das Kleid nun fertig ist, können wir mit der Stickerei beginnen
  • Als Materialien eignen sich die meisten Stoffe gut
  • Paillettendrucke auf Jersey
  • Bei Synthetikstoffen, wie Lame´ oder Flockdrucken und ähnlichem, müsst ihr aufpassen, denn die Nähte könnten leicht ziehen
  • Farben: nach euren Wünschen und Vorlieben

Ausschnittabänderung

  • Zuerst die neue Ausschnittführung festlegen
  • Etwa von der Mitte des Ausschnittes (beim halben Schnitt) bis zum Brustpunkt eine Linie ziehen
  • Ca. 1 cm Abnäher einzeichnen, je nach Ausschnittgröße
  • diesen am Schnitt zusammenklappen, die obere Teilungsnaht verschiebt sich dadurch etwas
  • Wenn euch das zu kompliziert ist, dann am fertigen Kleid Abnäher stecken, wegnähen und unter einer hübschen Stickerei verstecken
Zeitaufwand Ca. 12-15 Stunden
Stoffverbrauch Enges Kleid ohne Ärmel: bei 90 cm Stoffbreite, 2fache ganze Länge,
Enges Kleid mit Ärmel: noch die Ärmellänge dazunehmen
includ2_ot
Home

Über mich
Orientalischer Tanz
Nähkurse
Tibal-Style-Dance
Unterricht
Technisches Produktdesign
Recht und Links
Kontakt

Grundlagen:
Farben
Perlen
Die Maße und das Maßnehmen
Verarbeitung
Warenkunde
Sicherheitshinweise
Nähen
Homepage-Gestaltung


includ_Impressum_Kontakt


Home, Orientalischer Tänze, Bauchtanzkostüme, Technisches Produktdesign, Kontakt - Impressum - Rechte,
zuletzt aktualisiert am 18.01.2016
Alle Rechte vorbehalten Rita M. Hanol 2000-2020
Kontakt/Impressum/Rechte

disclaimer