includ_a
Home Lyrics Orientalischer Tanz Orientalische Tanzkostüme Technisches Produktdesign Kontakt / Impressum

Das Bauchnetz

includ_table
includ1_ot
Kostüme für Orientalischern Tanz:
Bauchtanz-Kostüme
BH und Gürtel
Tellerrock
gerader Rock
enger Rock
Rock mit Passe
Schleier
Armstulpen
Enges Kleid
Bauchnetz
Kostüme für Tribal-Style-Dance:
Choli
Stufenrock
Hüfttücher und -Gürtel
Quasten
Turban
Tribalschmuck
Kleider für Folkloretänze:
Folklore
Andalusischen Tanz
Fellachentanz
Kallighy
Melaya Laf
Nubischen Tanz
Bekleidungen für Männer:
Männer
Hosen
Galabia und Hemden
Westen, Bolero
Tanura
Kopfbedeckungen

Das Bauchnetz wird oft getragen um sich zu bedecken oder die Figur etwas zu formen. In manchen Ländern ist es nur erlaubt öffentlich zu tanzen wenn ein Bauchnetz getragen wird.

  • Das Material sollte gut dehnbar sein, am besten bi-elastich, das heisst in Kette und Schußrichtung dehnbar.
  • Grundlage ist ein Schnitt für einen Body oder Badeanzug.
  • In der Regel werden bei der Schnitterstellung die Dehnbarkeiten bereits berücksichtigt.
  • Das heißt wenn du am Schnitt nachmisst kann es sein dass die Maße im Vergleich zu, deinen am Kprper gemessenen Maßen, weniger sind. Wichtig ist es dass mit einer Stretchnadel und einem dehnbarem Stich genäht wird.
  • Durch die Dehnung des Stoffes, beim Anziehen und in der Bewegung wird die Naht sehr belastet.
  • Deshalb sollte sich die Nähte mit dehnen können, da sonst schnell alles reißt.
  • Die Stretchnadel ist notwendig weil sie eine abgerundete Spitze hat und beim Nähen das Gewebe verdrängt und dabei die Fäden der Stoffe nicht verletzt werden.
  • Bei falschen oder abgenutzten Nadeln kann es leicht passieren dass das Gewebe beschädigt wird und ganz schnell unschöne Laufmaschen entstehen.

Welche Maße brauchen wir?

  • Taillenweite
  • Hüftweite
  • Brustumfang
  • Unter-Brustumfang
  • Rückenlänge
  • Bodylänge

Der Schnitt

  • Schnitt für einen Body oder Badeanzug als Ausgangsschnitt
  • Maße aus der Tabelle des Schnittes mit euren vergleichen und die Größe festlegen
  • An der Unterbrustweite kann der Schnitt abgetrennt werden, da das Bauchnetz unter dem BH aufhört
  • An der Unterbrustweite sollte das Bauchnetz besonders gut sitzen
  • Die Länge kontrollieren und überlegen, ob im Schritt ein Verschluss sein soll (Verschluss empfehlenswert!)
  • Schnittteile ausschneiden, zusammenkleben und anprobieren
  • Achtung: Besser ist es wenn das Kleidungsstück zu groß ist und bei der Anprobe enger gesteckt wird als dass es zu eng ist und weiter gemacht werden muss.
  • Wer sich noch mit der Passform unsicher ist kann mehr Nahtzugabe verwenden, zusammen nähen, anprobieren und wenn alles passt vor dem Versäubern das Zuviel an Zugaben weg schneiden
  • Achtung: auf die richtige Nadel und Stiche achten, wenn aufgetrennt werden muss können die aufgetrennten Stellen unschön sein.

Der Zuschnitt

  • Stoff rechts auf rechts legen
  • Schnitteile aufstecken, dabei den Fadenlauf beachten
  • Alles anzeichnen und durchradeln, Abnäher, Nahtzugaben, Halsausschnitt, Passzeichen...
  • Mit Nahtzugaben zuschneiden (ca 1 cm)

Die Verarbeitung

  • Längsnähte zusammen stecken und nähen, dabei Stretchnadel einsetzen und mit dehnbarem Stich nähen
  • Anschließend die Nähte mit Zick-Zack Stich versäubern
  • Wer eine Overlook hat kann möglicherweise beide Vorgänge in einem nähen
  • Manche Maschinen haben für die Verarbeitung von dehnbaren Nähten spezielle Stiche
  • Wenn Verschluss im Schritt: diesen nach Anleitung auf dem Schnitt einarbeiten z.B.
  • Beleg umnähen, Druckknopfbänder annähen
  • Oder: von einem "alten" Body den Verschlussbereich abschneiden und an das Bauchnetz nähen
  • Oder: einem Slip abschneiden und an das Bauchnetz nähen, wenn kein Verschluss dran sein soll
  • Die Beinabschlüsse umnähen, Gummibänder mit einnähen, damit der Abschluß gut anliegt
  • Kante an der Unterbrustweite umnähen, dabei Gummiband mit einnähen
  • Man kann sich auch noch dünne Gummibänder als Träger annähen, damit das Bauchnetz nicht versehentlich beim Tanzen rutscht
  • Die Träger dann unter den BH-Trägern verstecken
  • Zweite Möglichkeit: am BH Haken einnähen, damit das Bauchnetz eingehängt werden kann
  • Dabei die Größe der Haken ausprobieren, wenn sie zu klein sind dann kann der Abschluß heraus rutschen und sich irgendwo verhaken
  • Wenn sie zu groß sind dann drücken sie im BH und stören
  • Wem die Haken alleine zu unsicher sind der kann noch Druckknöpfe dazwischen mit einnähen
  • Das Wichtigste bei der Verarbeitung von dehnbaren Stoffen ist dass mit dehnbaren Stichen genäht wird, damit man lange Freude hat daran, dabei ist es egal ob mit der Hand oder mit der Maschine genäht wird.

Eine einfache Variante

Dabei von einer Netzstrumpfhose (oder andere Tanzsportstrumpfhosen) die Beine wegschneiden und einen Slip annähen. Gute, dehnbare Qualitäten kaufen. Nachmessen oder anprobieren ob die Länge vom Hosenteil reicht. Die Taille von der Stumpfhose kann dann am BH festgemacht werden.

Wo die Strumpfhose abschneiden?

  • Abgeschnitten wird in etwa in dem Bereich wo der Zwickel im Schritt ist
  • Im Schritt die Strumpfhose auch aufschneiden, so dass ein Schlauch entsteht
  • Die Länge vom Schritt bis Taille wird in etwa der Länge von Hüfte bis Unterbrustweite entsprechen
  • Sollte die Länge nicht reichen (das habt ihr schon bei der Anprobe der Strumpfhose festgestellt) halt die Beine noch etwas mit dran lassen
  • Im Schritt aufschneiden und das Aufgeschnitte von den Beinen zum Schlauch vollenden, also zunähen
Selbstverständlich muss auch hier immer wieder "rumprobiert" werden was für jeden am Besten passt.

Zeitaufwand
Bauchnetz 1 - 2 Stunden
Stoffverbrauch ca. 1 m
includ2_ot
Home

Über mich
Orientalischer Tanz
Nähkurse
Tibal-Style-Dance
Unterricht
Technisches Produktdesign
Recht und Links
Kontakt

Grundlagen:
Farben
Perlen
Die Maße und das Maßnehmen
Verarbeitung
Warenkunde
Sicherheitshinweise
Nähen
Homepage-Gestaltung


includ_Impressum_Kontakt


Home, Orientalischer Tänze, Bauchtanzkostüme, Technisches Produktdesign, Kontakt - Impressum - Rechte,
zuletzt aktualisiert am 18.01.2016
Alle Rechte vorbehalten Rita M. Hanol 2000-2020
Kontakt/Impressum/Rechte

disclaimer